Kursdetails

L51110
Exkursion
Gasometer Oberhausen: Planet Ozean

Beginn So., 20.10.2024, 10:30 - 18:30 Uhr
Kursgebühr 53,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Martina Bäcker M.A.

Die Ausstellung „Planet Ozean“ taucht in kaum bekannte Tiefen ab. Als ganzheitliche Inszenierung entführt der Gasometer in die berauschende Vielfalt der Unterwasserwelten, in unendlich scheinende Weiten voller majestätischer Kreaturen, bunter Farbenpracht und angsteinflößender Tiefen: Mit teilweise noch nie gesehenen großformatigen Fotografien und Filmen, originalen Exponaten, akustischen Hörerlebnissen sowie - gleichsam als krönender Höhepunkt der neuen Ausstellung - der immersiven Großinstallation „Die Welle“, deren 40 Meter messende Leinwand in den Himmel des Gasometers aufsteigt.

Die Konstruktion aus zwei ineinander verschränkten, über 1.000 Quadratmeter großen Flächen avanciert zum visuellen Raumerlebnis, wenn gigantische Wassermassen sich als brechende Wellen auf die Besucher*innen zubewegen. Und auch das geheimnisvolle Leben in der Meerestiefe ist hautnah erlebbar, denn die Gäste können hier interaktiv in riesige Fischschwärme eintauchen, eleganten Quallen folgen und sogar Meeresgiganten in Originalgröße begegnen.

Im Erdgeschoss präsentiert sich die vielfältige Schönheit einer kaum bekannten Unterwasserwelt. Und zu dieser gehören neben Fischen, Meeressäugern oder Schildkröten auch tropische Korallenriffe, Fotosynthese betreibende Algen und sogar ganze Wälder.

Der wichtigste Grundstein für alle Organismen auf unserem Planeten, Wasser, ist jedoch in Gefahr, denn Klimawandel, Überfischung der Weltmeere und ihre gleichzeitige Vermüllung bringen das komplexe Ökosystem der Ozeane an seine Grenzen. Folgerichtig beschäftigt sich „Planet Ozean“ im zweiten Teil mit dem menschlichen Eingriff in die Natur sowie den wichtigen Bereichen Meeresschutz und -forschung. Dank modernster Technologien ist es heute möglich, die steten Veränderungen unserer Ozeane detailliert zu erfassen. Diese Datenmengen vermittelt die neue Ausstellung mit dem „Ocean Twin“: Beim vom Environmental Systems Research Institute (kurz Esri) entwickelten Zwilling der Weltmeere handelt es sich um einen interaktiven Globus, der als geografisches Informationsnetzwerk aktuellste Erkenntnisse visualisiert. In digitalen „Was-wäre-wenn“-Szenarien können Besucher*innen direkt vor Ort untersuchen, welche Auswirkungen menschliche Eingriffe in eines der bedeutungsvollsten Naturgebilde dieser Erde haben.



Veranstalter ist die VHS Ahlen. Die Kosten enthalten Busfahrt, Reiseleitung, Eintritt und Führung durch die Ausstellung. Anmeldeschluss ist der 13.09.2024 Die Benachrichtigung über das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erfolgt spätestens am 20.09.2024.


Abfahrt in Ahlen: 10.30 Uhr Ahlen, Busbahnhof (vor dem Bahnhof)

Rückkehr in Ahlen: ca. 18.30 Uhr


Keine Ermäßigung möglich.




Um sich für den Kurs anzumelden, klicken Sie bitte hier auf Warenkorb

Datum
20.10.2024
Uhrzeit
10:30 - 18:30 Uhr
Ort
Bahnhofstr. 1b, Abfahrt Busbahnhof Ahlen



Kursort

Abfahrt Busbahnhof Ahlen