Mit Messer und Gabel das Klima retten? Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst


Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu schützen, sitzt täglich mit am? Esstisch. Wir haben nur einen Planeten - fruchtbare Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essgewohnheiten zum Klimawandel, aber auch zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jeder Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus? Im Rahmen der Veranstaltung wird diesen Fragen gemeinsam mit den Referentinnen Stephanie Wunder (Ecologic Institut) und Tanja Dräger de Teran (WWF Deutschland) auf den Grund gegangen.

Die Veranstaltung war Teil der digitalen VHS-Veranstaltungsreihe "Smart Demogracy". Der Impulsvortrag des Referent*innen fand nicht vor Ort in Ahlen statt, sondern wurde vom TV-Sender "Alex Berlin" via "Livestream" übertragen.

Die Aufzeichnung der Veranstaltung steht auf YouTube unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.youtube.com/watch?v=oCpXczatZxk


Zurück