Lesung Daniela Dahn: Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute.


Am Dienstag, 11. Februar, 19 Uhr, liest die Autorin Daniela Dahn in der Stadtbücherei Ahlen aus ihrem Buch "Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute. Die Einheit - Eine Abrechnung." 
In sieben Büchern hat Daniela Dahn sich mit der Einheit und den Folgen befasst, ein achtes war nicht geplant. Nun hat sie es dennoch geschrieben, denn die Zeiten sind danach: Nach dreißig Jahren Vereinigung ist die innere Spaltung zwischen Ost und West so tief wie eh und je; und es haben sich sogar neue Klüfte aufgetan, die unser Gemeinwesen erschüttern. Sie haben damit zu tun, dass die vermeintlichen Sieger der Geschichte das Erbe der beitrittsgeprüften «Brüder und Schwestern» komplett ausgeschlagen haben. Die Geschichte des Anschlusses der DDR ist eine Geschichte von Demütigungen, einer tätigen Verachtung ihrer Kultur, Literatur, Wirtschaft und sozialen Infrastruktur, die immer weiter fortwirkt. Dagegen steht eine geschichtsvergessene Ignoranz, die das Denken in Alternativen entsorgt hat. Erstmals beschäftigt sich die Autorin auch mit der Frage, wie das Ende des sozialistischen Systems die Welt verändert hat. Im Vorfeld der Lesung findet um 18 Uhr die Eröffnung der Ausstellung "Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit" statt. Weitere Informationen  Am, Mittwoch, 12. Februar, wird Daiela Dahn zudem im Bürgerhasu "Alte Post" in Drensteinfurt lesen. Weitere Inormationen


Zurück