Ahlener Literarische Sextett


Am Dienstag, 26. Oktober 2021, 19 Uhr, diskutieren sechs Literatur-Expert*innen als das „Ahlener Literarische Sextett“ unter der Moderation von Lisa Voss-Loermann über vier literarische  Neuerscheinungen. Stattfinden wird die Veranstaltung im Lesecafé in der Stadtbücherei Ahlen, Südenmauer 21. Das berüchtigte „Literarische Quartett" aus dem Fernsehen ist als Pate des Ahlener Veranstaltungsformats bestens bekannt. Nun melden sich die lokal und regional bekannten „Literaturpäpstinnen und -päpste" zu Wort. Nach einem im letzten Jahr aufgrund der Corona-Lage durchgeführten „Digitalen Literarischen Quartett“ darf das Publikum nun wieder auf eine Diskussion in Präsenz in voller Besetzung gespannt sein. Es diskutieren in diesem Jahr René Englisch (Deutschlehrer am Gymnasium St. Michael), Eva-Maria König (pensionierte Deutschlehrerin des Gymnasium St. Michael), Rita Hornung (Geschäftsführerin Marianne von Weizsäcker Stiftung), Hendrik Heisterberg (Lektor, Ghostwriter und Roman-Coach), Marion Gay (Autorin) und Dr. Ingo-Maria Langen (Autor). Im Fokus der Diskussion stehen insbesondere die neu erschienen Bücher von Bernadine Evaristo (Mädchen, Frau etc.),  Ehan Hawke (Hell strahlt die Dunkelheit), Sven Regener (Glitterschnitter) und Hervé le Tellier (Die Anomalie). Weitere Informationen und Anmeldung


Zurück