Gesellschaft Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Spezial

Veranstaltungskalender für
<Juni 2018>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Legende:
Ein Kurs:

Mehrere Kurse:

Legende:

gelb
Veranstaltung ist gefährdet.

grün
normale Buchungen zur Veranstaltung möglich.

orange
Veranstaltung ist fast ausgebucht.

rot
Veranstaltung ausgebucht. Nur noch Anmeldungen auf Warteliste möglich.

abgelaufen
Veranstaltung hat bereits begonnen bzw. es ist keine Anmeldung möglich.


Kursnummer: Y1356S
Titel: Film mit Diskussion: Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
Info: Film und Diskussion mit dem Regisseur

Drama, Deutschland 2017, 106 Min.

Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat die Reichshauptstadt für »judenrein« erklärt. Doch einigen Juden gelingt das Undenkbare. Sie werden unsichtbar für die Behörden. Oft sind es pures Glück und ihre jugendliche Unbekümmertheit, die sie vor der Gestapo bewahren.

Nur wenige wissen von ihrer Identität. Da ist Cioma Schönhaus, der Pässe fälscht und so das Leben anderer Verfolgter zu retten versucht. Die junge Hanny Le´vy blondiert sich die Haare, um als »Arierin« unerkannt über den Ku’damm spazieren zu können. Eugen Friede verteilt nachts Flugblätter und versteckt sich tagsüber in der Uniform der Hitlerjugend. Und schließlich ist da noch Ruth Gumpel, die als »Kriegswitwe« NS-Offizieren Schwarzmarkt-Delikatessen serviert. Sie alle kämpfen für ein Leben in Freiheit, ohne wirklich frei zu sein.

Das Drehbuch des herausragenden Films basiert auf Zeitzeugen-Interviews, die in den Film integriert wurden. Sie erzählen die spannende Geschichte dieser wagemutigen Helden und widmen sich einem weitgehend unbekannten Kapitel des jüdischen Widerstands.

Nach der Aufführung diskutieren Dr. Monika Friedrich und Gerd Wilpert mit Claus Räfle, Drehbuchautor und Regisseur, über den Film. Moderation: Rudolf Blauth (VHS).

Platzreservierung: www.cinema-ahlen.de (Tel. 02382 / 9409-805)

Eine Veranstaltung des Cinema Ahlen in Zusammenarbeit mit der VHS und dem Trägerverein "Woche der Brüderlichkeit" Sendenhorst e.V.
Veranstaltungsort: Haus Siekmann, Weststr. 18, Sendenhorst
Veranstaltungstag(e): Freitag
Termin: Fr. 16.03.2018
Dauer: 1 x
Uhrzeit: 19:00 - 21:00
Kosten: 6,00 EUR
Max. Teilnehmeranzahl: 150
Qualifikation:
Anmeldebedingungen:
Material:
Dozent(en): Rudolf Blauth
Claus Räfle
Dr. Monika Friedrich
Gerd Wilpert


Drucken     [ ]